Differenzdruck- und Schallmessung

Im Neubaubereich ist die Differenzdruck- und Schallmessung eine geeignete Qualitätssicherungsmaßnahme, um Bauschäden vorzubeugen und die Bauausführung zu überprüfen.

Bei der Wohnraumlüftung sollte ständig für einen leichten Unterdruck gesorgt werden, um Kondensationsschäden im Außenwandbereich zu vermeiden. Bei einem Überdruck würde die warme Zimmerluft durch Fugen und Ritzen nach außen strömen, in der Außenhülle abkühlen und kondensieren – Durchfeuchtungsschäden wären dann die Folge.

Zur Qualitätssicherung der voreingestellten Parameter der Lüftungsanlage dient die Differenzdruckmessung, bei dem der Außen- und Innendruck nachweislich miteinander verglichen werden.

Der sensibelste Raum gegenüber Schall ist das Schlafzimmer, bei dem eine falsch eingestellte Lüftungsanlage zu einem sofortigen Missstand führt. Mit Hilfe der Schallmessungen wird noch vor der Wohnungsübergabe der Schalldruckpegel der Lüftungsanlage kontrolliert und dokumentiert.

Fehlstellen bei der Lüftungsanlage können durch beide Messungen sofort erkannt und damit behoben werden, ehe Beschwerden der Mieter im Nutzungszustand auftreten.

Wir führen die Messungen gerne bei Ihnen durch. 

Ihr Ansprechpartner:

Sabine Kunkel
tel 069 21384104
e-mail E-Mail an Sabine Kunkel




Ein Unternehmen der zur Website der ABG FRANKFURT HOLDING zur Website der mainova AG