Auch der präventive Austausch von Pumpen rechnet sich

Pumpen sind nachweislich für einen nicht unerheblichen Anteil am Stromverbrauch im Unternehmen verantwortlich. Im Dauerbetrieb laufen diese ungeregelt im Heizungskeller oder Produktionsprozess. Die Betriebskosten einer Pumpe können ca. 90% der Lebensdauerkosten ausmachen, daher ist auch der präventive Wechsel in energieeffiziente Pumpen meist sofort wirtschaftlich und sinnvoll.

Durch die schlechte Energieeffizienz mit verbundenen hohen Kosten lohnt sich auch ein präventiver Pumpenaustausch. Bei der Überlegung zum Pumpenaustausch sollte der Fokus auf die Lebenszykluskosten bzw. Life Cycle Costing (LLC) gelegt werden. Durch den Pumpenaustausch ergeben sich Energieeinsparungen bis zu 80 % und Amortisationszeiten zwischen 2 und 5 Jahren.

Mit uns können Sie Förderprogramme nutzen

Förderung von Querschnittstechnologien und Förderung der Heizungsoptimierung durch hocheffiziente Pumpen und hydraulischen Abgleich vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA): Die Förderung beträgt 30 % der Nettoinvestitionskosten für Leistungen im Zusammenhang mit dem Ersatz der derzeitigen Pumpen.

Förderung für Frankfurter KMU im Bereich effizientere Anlagen/Geräte: Kleinere und mittlere Unternehmen im Stadtgebiet Frankfurt können zusätzlich mit 10 Cent pro eingesparter Kilowattstunde Strom (maximal 30 % der Investitionskosten und bis zu 50.000 Euro pro Unternehmen) gefördert werden. Die Förderung ist in den Bereichen Pumpen/Elektromotoren möglich.

Wir beraten Sie gerne.

Ihr Ansprechpartner:

Andreas Ramonat
tel 069 21384107
e-mail E-Mail an Andreas Ramonat




Ein Unternehmen der zur Website der ABG FRANKFURT HOLDING zur Website der mainova AG