ImmoNetzwerk Frankfurt Rhein-Main

Seit 2015 kooperiert Mainova mit zehn Wohnungsunternehmen sowie dem Eigentümerverband Haus & Grund im ImmoNetzwerk Frankfurt Rhein-Main. Ziel ist es, den Energieverbrauch und die CO2-Emissionen von Bestandsgebäuden in Frankfurt und der Rhein-Main-Region zu senken. Das Zwischenergebnis der auf drei Jahre angelegten Zusammenarbeit lässt sich sehen: Die geplanten oder schon umgesetzten Maßnahmen sparen 15.000 Megawattstunden (MWh) Energie. Dies entspricht dem Wärmeverbrauch von rund 1.500 Wohnungen. Rund 2.700 Tonnen CO2 werden dadurch im Jahr eingespart. Um diese Menge an Kohlendioxid zu kompensieren, müssten 200.000 Bäume gepflanzt werden.

Die beteiligten Unternehmen verwalten rund 140.000 Wohnungen für knapp 330.000 Menschen in Frankfurt und der Region. Jeder der Netzwerk-Partner setzt ein oder mehrere innovative Projekte im Wohnungsbestand um. Die beteiligten Unternehmen tauschen sich regelmäßig über ihre Erfahrungen bei ihren Vorhaben aus. Die ABGnova GmbH moderiert das Netzwerk.

Folgende Unternehmen haben sich zum ImmoNetzwerk Frankfurt Rhein-Main zusammengeschlossen:

  • Mainova AG
  • ABG Frankfurt Holding
  • Baugenossenschaft Langen eG
  • Beamten-Wohnungs-Verein Frankfurt am Main eG
  • Frankfurter Eisenbahnsiedlungsverein eG
  • Frankfurter Wohnungs-Genossenschaft e.G.
  • Gemeinnütziges Siedlungswerk GmbH Frankfurt am Main
  • gewobau Gesellschaft für Wohnen & Bauen Rüsselsheim mbH
  • GWH-Gruppe / Systeno GmbH
  • Hofheimer Wohnungsbau GmbH
  • Haus & Grund Frankfurt am Main
  • Volks- Bau- und Sparverein Frankfurt am Main eG

 

Die Projekte der Unternehmen werden im Mainova-Geschäftskundenmagazin vorgestellt.

 

Ihr Ansprechpartner:

Bernd Utesch
tel 069 21384101
e-mail E-Mail an Bernd Utesch




Ein Unternehmen der zur Website der ABG FRANKFURT HOLDING zur Website der mainova AG