Energiemanagementsystem gemäß ISO 50001

Mit dem novellierten Energiedienstleistungsgesetz wird für Nicht-KMU die Einführung und Zertifizierung eines Energiemanagementsystems nach ISO 50001 bis zum 31.12.2016 verpflichtend, sofern das Unternehmen noch kein Energieaudit gemäß DIN 162471 durchgeführt hat.

Mit einem Energiemanagement decken Sie Einsparpotentiale im Unternehmen auf und machen den betrieblichen Energieverbrauch transparent. Die Aufgaben eines betrieblichen Energiemanagements liegen in der systematischen Erfassung des Energieverbrauchs, der Verbesserung der energieverbrauchsrelevanten Prozesse und der nachhaltigen Senkung der Energiekosten. Zusätzlich schonen Sie damit die Umwelt und sorgen so für eine verantwortungsvolle wettbewerbsfähige Positionierung Ihres Unternehmens.

Ihre Vorteile

  • Kontinuierlicher Verbesserungsprozess in Bezug auf Energieeffizienz
  • Energie-, CO2- und Kostensenkungen
  • Nachhaltigkeit durch ressourcenschonenden Umgang der eingesetzten Energieträger
  • Inanspruchnahme attraktiver Förderprogramme
  • Kostenfreies Impulsgespräch
  • Umsetzung von energiesparenden Maßnahmen
  • Förderung der Wettbewerbsfähigkeit
  • Steuerersparnis (produzierendes Gewerbe)

Ein Energiemanagement ist eine vorausschauende und systematische Koordinierung von Energiemaßnahmen mit dem Ziel der kontinuierlichen Reduktion des Energieverbrauchs und der damit verbundenen Energiekosten. Ihre Mitarbeiter werden ebenfalls in das System integriert, sie werden speziell geschult und können Beiträge zum energieeffizienten Umgang leisten.

Besitzen Sie bereits ein Managementsystem (ISO 9001 oder ISO 14001), so reduziert sich der technische und finanzielle Aufwand für die Implementierung des Energiemanagementsystems deutlich.

Fakten

  • Begleitung bei der Einführung eines Energiemanagements nach ISO 50001
  • Projekt-Steuerung durch die ABGnova und ihre Partner

Die Effizienz-Berater und ihre Partner begleiten Sie bei der Einführung eines betrieblichen Energiemanagementsystems und gewährleisten eine fachlich ausgeprägte Rundum-Beratung. Erfahrene Ingenieure übernehmen die Projektsteuerung und Sie profitieren gleichzeitig von der Zuverlässigkeit eines führenden regionalen Energieversorgers und seines Partner-Netzwerkes.

Umfangreiche Fördermöglichkeiten für produzierende Unternehmen und KMU

Bereits seit 2013 ist ein zertifiziertes Energiemanagementsystem nach ISO 50001 Voraussetzung für die Inanspruchnahme steuerlicher Entlastungen nach der Besonderen Ausgleichsregelung nach EEG sowie nach §55 des Energie- und nach §10 des Strom-Steuergesetzes für produzierende Unternehmen, sofern diese Nicht-KMU sind. Des Weiteren wird die Zertifizierung nach ISO 50001, wie auch die Kosten für die Anschaffung von notwendiger Hard- und Software staatlich gefördert, sofern keine Steuer- bzw. Abgabenvorteile genutzt werden. Voraussetzung zur Erlangung der Fördermittel ist eine Energiemanagement-Maßnahme. Die Höhe der Förderung richtet sich unter anderem danach, ob Ihr Unternehmen ein KMU oder ein Nicht-KMU ist.

Weitere Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz in Unternehmen werden besonders gefördert. Neben dem Land Hessen und der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) stellt auch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) zahlreiche Zuschüsse zur Verfügung. Diese erläutern wir Ihnen gerne in Einzelheiten und informieren Sie über die Fördersummen und Fördervoraussetzungen, so dass Sie das Optimum an öffentlichen Zuschüssen erhalten.

 

Ihr Ansprechpartner:

Andreas Ramonat
tel 069 21384107
e-mail E-Mail an Andreas Ramonat




Ein Unternehmen der zur Website der ABG FRANKFURT HOLDING zur Website der mainova AG