Baurechtliche Nachweise nach EnEV

Die Bauherrschat hat der Unteren Bauaufsichtsbehörde als Bauvorlage einen entsprechenden bautechnischen Nachweis vorzulegen, der von einem Nachweisberechtigten für Wärmeschutz zu erstellen ist.

Wann wird dieser benötigt?

  • Bei allen Neubauten
  • Bei Sanierungen >50 m² beheizte oder gekühlte Nutzfläche
  • Anwendung 140% Regel bei Sanierungen

Bei Wohngebäuden erfolgt die Berechnung wahlweise nach DIN V 4108-06 und DIN V 4701-10 (sofern nicht gekühlt wird) oder DIN V 18599. Nichtwohngebäude müssen nach DIN V 18599 gerechnet werden.

In beiden Fällen muss zusätzlich noch ein sommerlicher Wärmeschutznachweis nach DIN V 4108-2 erstellt werden. Dieser zielt auf den ausreichenden baulichen sommerlichen Wärmeschutz von Gebäuden.

 

Wir erstellen Ihnen gerne alle rechtlich erforderlichen Nachweise.

 

Ihr Ansprechpartner:

Sabine Kunkel
tel 069 21384104
e-mail E-Mail an Sabine Kunkel




Ein Unternehmen der zur Website der ABG FRANKFURT HOLDING zur Website der mainova AG
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier finden Sie Informationen zum Datenschutz
OK