Forschungsprojekt: Virtuelles Kraftwerk in Frankfurt am Main

Erneuerbare Energien sollen in Zukunft immer stärker zu einer Alternative zur Energieerzeugung im Großkraftwerk werden. Dazu sind wichtige strukturelle Änderungen, hin zu dezentralen Energieversorgungs-Infrastrukturen notwendig. Energie sollte „erzeugt" werden, dort wo und genau dann, wenn sie gebraucht wird.

Die ABG FRANKFURT HOLDING und die Mainova AG treiben gemeinsam die Energiewende voran. Dafür haben sie Frankfurts erstes Virtuelles Kraftwerk mit BHKW gestartet.

Im Verbund eines Virtuellen Kraftwerks wird die schwankende Stromerzeugung von Erneuerbaren Energien ausgeglichen. Erst durch das Virtuelle Kraftwerk werden Erneuerbare Energien so zu einer echten Alternative, die die in Deutschland gewohnte Versorgungssicherheit gewährleisten kann.

Die Bausteine eines Virtuellen Kraftwerks sind durchaus real. Eigentlich müsste man treffender von einem "Virtuellen Großkraftwerk" sprechen. Durch den Zusammenschluss vieler kleiner Erzeuger bündelt man nämlich große Stromerzeugungskapazitäten wie bei einem virtuellen Großkraftwerk. So können Virtuelle Kraftwerke bei ausreichender Größe sogar Atomkraftwerke ersetzen.

ABGnova - Forschungsprojekt Virtuelles Kraftwerk

Für nähere Informationen steht Ihnen Herr Bernd Utesch gerne zur Verfügung.

 

Ihr Ansprechpartner:

Bernd Utesch
tel 069 21384101
e-mail E-Mail an Bernd Utesch




Ein Unternehmen der zur Website der ABG FRANKFURT HOLDING zur Website der mainova AG